Wie bedient man eine Siebträgermaschine

Die Bedienung einer Siebträgermaschine erfolgt zunächst einmal im großen Umfang über Tasten. Somit kann man die Zubereitung mit einigen wenigen Druckvorgängen in Gang setzen. Davor muss jedoch eine korrekte Menge Pulver eingegeben werden. Diese Pulvermenge wird im Siebträger mit Hilfe eines Stempels eingestanzt und wird dadurch luftdicht und wesentlich kompakter. Das Heißwasser strömt dann durch dieses Pulver mit einem sehr hohen Druck.

Die Bedienung

Dafür muss der Bediener oder die Bedienerin eine gewünschte Menge von Wasser in den jeweiligen Wassertank der Maschine füllen. Somit ist die Bedienung einer Siebdruckmaschine sehr einfach. Eine Ausbildung , etwas als Barista, wird hier nicht benötigt.

Humusak / Pixabay

Das Innenleben einer Siebträgermaschine

Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl von Geräten in Form einer Siebträgermaschine. Die Bedienung dieser Maschinen erfolgt in ähnlicher Form. Somit ist die Bedienung sehr einfach. Wenn man jedoch das Innenleben einer Siebträgermaschine sich anschaut, sind solche Maschinen technische Meisterwerke, die es einem möglich machen, mit ein paar Druck-Vorgängen einen köstlichen Kaffee zu erhalten.

Wichtig ist für den Nutzer jedoch, die richtigen Tasten zu drücken, damit in der Maschine auch die richtigen Druckverhältnisse entstehen. Hier kann es bei einem Bedienfehler durchaus sein, dass Druck am Siebträger entweicht und somit kein köstlicher Kaffee serviert werden kann.

Deshalb sollte auch veranlasst werden, dass der Siebträger nach Beendigung der Durchlaufaktion stets entleert wird, bevor eine neue Befüllung hinein kommt. Das Siebteil sollte hier vollständig entleert werden. Ansonsten kann es bei einer neuen Anwendung ein Überdruck oder ein falsches Eindrehen in der Maschine entstehen. Auch ist darauf zu achten, dass der Siebträger richtig eingedreht wird, damit der Druck nicht seitlich entweichen kann.

Das Milchaufschäumen

Es gibt bei einer Siebträgermaschine auch einige Details, wo richtige Freude entsteht, dass ein Kaffee aus einer solchen Maschine kommt. Dazu gehört das dann entstehende italienische Feeling, wann ein heißer und herrlich duftender Kaffee aus der Maschine herausläuft. Wenn dann dieser Kaffee noch mit einem köstlichen Milchschaum in Form einer Schaumkrone garniert wird, ist das italienische Feeling perfekt.

Die Übung macht den Barista

Mit etwas Praxis fällt auch das Milchaufschäumen nicht mehr schwer. Mit einem kleinen Schlauch mit Metallaustritt kann aus der Siebträgermaschine heiße Luft herausgelassen werden, damit dann von Hand der Milchschaum aufgeschäumt wird. Somit ist die Bedienung einer Siebdruckmaschine eine relativ einfache Angelegenheit, die jeder bewältigen kann. Hierzu benötigt man auf keinen Fall einen ausführlichen Kurs zur Bedienung einer Siebträgermaschine.

Wenn man die Bedienungsanleitung befolgt, sind grobe Fehler sehr unwahrscheinlich und man kann den Kaffeegenuss ohne große Anstrengung genießen.