Was ist das besondere an einer Siebträgermaschine

Für Kaffeegenießer stellt sich nicht lange die Gretchenfrage: Vollautomat, Halbautomat oder doch lieber Türkisch? Eine Siebträgermaschine garantiert einen aromatischen Kaffee oder leckeren Espresso, der den ultimativen Genuss am Morgen vor einem langen Arbeitstag verspricht und wird daher von den meisten Kaffeeliebhabern bevorzugt.

Kaffee für Siebträger
Couleur / Pixabay

Besonderheiten einer Siebträgermaschine

Die halbautomatische Kaffeemaschine ist aus der Gastronomie bekannt und in jedem guten Café zu Hause. Aufgrund der flexiblen Handhebeln wird sie auch schlicht als Siebträger bezeichnet. Der Clou des Gerätes ist, dass Kaffeebohnen zuvor durch eine Kaffeemühle zermahlt werden müssen, damit das daraus entstehende Pulver in den Siebträger gefüllt und an der Maschine befestigt werden kann. Während des Brühvorgangs wird dieser Siebträger dann erst fest fixiert.

Siebträgermaschine und Tamper
congerdesign / Pixabay

Bei der weiteren Zubereitung ist der Kaffeekenner gefragt, denn verschiedenste Variablen bei der Kaffeezubereitung können das Endprodukt verändern. Die Qualität des Kaffees wird nämlich zum Beispiel von dem Mahlgut, d.h. die benutzten Kaffeebohnen beeinflusst. Auf eine gute Qualität und dementsprechend guten Preis sollte daher beim Kauf der Bohnen geachtet werden. Aus einer guten Kaffeemühle dürfen 250g auch schon einmal über 10 Euro wert sein. Ist das gemahlene Pulver im Siebträger, wird Wasser in der Siebträgermaschine erhitzt.

Die richtige Wassertemperatur für den Espresso

Die Wassertemperatur sollte mindestens 90°C messen, die Temperatur wirkt sich auch auf den endgültigen Geschmack des Kaffees aus. Mit einem Druck von 9 bis 15 bar wird das Wasser durch das Pulver geleitet. Druck wird heute häufig bei modernen Maschinen mit einer elektrischen Pumpe erzeugt, aber durch einen Hebel kann dieser auch entstehen. Veraltete Systeme arbeiten mit Wasserdampf, der durch das Sieb gepumpt wird.

Das heiße Wasser kommt beim Pumpen nur ganz kurz mit dem Kaffeepulver in Berührung. Somit enden wenige Bitterstoffe im Endprodukt des Kaffees als in vergleichbaren Modellen. Von der Durchlaufzeit und der Ausgabemenge hängt der Geschmack ebenfalls ab. Der erste Espresso sollte zunächst weggegossen werden, da sich noch von der letzten Benutzung ein wenig Restwasser in der Maschine befinden könnte. Doch mit den richtigen Einstellungen, die mit ein wenig Übung schnell zu erlernen sind, sowie mit Kenntnis der letzten Tipps und Kniffs kann auch zu Hause ein geschmackvoller Kaffee zubereitet werden.

Milch aufschäumen in einer Espressomaschine

Mit ein wenig Übung kann zudem noch separat Milch aufgeschäumt werden. So können auch trendige Drinks wie Cappuccino oder Latte Macchiato wie im Café in den eigenen vier Wänden serviert werden.

Es gibt einige Besonderheiten, die bei der Anschaffung einer Siebträgermaschine beachtet werden müssen. Zum einen ist der Kauf eines Halbautomaten mit Siebträgern sehr kostspielig und daher nur für begeisterte Kaffeetrinker gedacht. Weitere Kosten stehen bei der Anschaffung einer Kaffeemühle für die zu mahlenden Bohnen an.
Das Gerät muss regelmäßig gereinigt werden und ist relativ laut.

Quellen:

www.siebland.com/siebtraegermaschine/aufbau-und-funktion

kaffee.org/siebtraegermaschine-vs-kaffeevollautomat

www.derwesten.de/leben/kaffee-fuer-anspruchsvolle-vollautomat-oder-siebtraeger-id7722468.html

Wie bedient man eine Siebträgermaschine

Die Bedienung einer Siebträgermaschine erfolgt zunächst einmal im großen Umfang über Tasten. Somit kann man die Zubereitung mit einigen wenigen Druckvorgängen in Gang setzen. Davor muss jedoch eine korrekte Menge Pulver eingegeben werden. Diese Pulvermenge wird im Siebträger mit Hilfe eines Stempels eingestanzt und wird dadurch luftdicht und wesentlich kompakter. Das Heißwasser strömt dann durch dieses Pulver mit einem sehr hohen Druck.

Die Bedienung

Dafür muss der Bediener oder die Bedienerin eine gewünschte Menge von Wasser in den jeweiligen Wassertank der Maschine füllen. Somit ist die Bedienung einer Siebdruckmaschine sehr einfach. Eine Ausbildung , etwas als Barista, wird hier nicht benötigt.

Humusak / Pixabay

Das Innenleben einer Siebträgermaschine

Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl von Geräten in Form einer Siebträgermaschine. Die Bedienung dieser Maschinen erfolgt in ähnlicher Form. Somit ist die Bedienung sehr einfach. Wenn man jedoch das Innenleben einer Siebträgermaschine sich anschaut, sind solche Maschinen technische Meisterwerke, die es einem möglich machen, mit ein paar Druck-Vorgängen einen köstlichen Kaffee zu erhalten.

Wichtig ist für den Nutzer jedoch, die richtigen Tasten zu drücken, damit in der Maschine auch die richtigen Druckverhältnisse entstehen. Hier kann es bei einem Bedienfehler durchaus sein, dass Druck am Siebträger entweicht und somit kein köstlicher Kaffee serviert werden kann.

Deshalb sollte auch veranlasst werden, dass der Siebträger nach Beendigung der Durchlaufaktion stets entleert wird, bevor eine neue Befüllung hinein kommt. Das Siebteil sollte hier vollständig entleert werden. Ansonsten kann es bei einer neuen Anwendung ein Überdruck oder ein falsches Eindrehen in der Maschine entstehen. Auch ist darauf zu achten, dass der Siebträger richtig eingedreht wird, damit der Druck nicht seitlich entweichen kann.

Das Milchaufschäumen

Es gibt bei einer Siebträgermaschine auch einige Details, wo richtige Freude entsteht, dass ein Kaffee aus einer solchen Maschine kommt. Dazu gehört das dann entstehende italienische Feeling, wann ein heißer und herrlich duftender Kaffee aus der Maschine herausläuft. Wenn dann dieser Kaffee noch mit einem köstlichen Milchschaum in Form einer Schaumkrone garniert wird, ist das italienische Feeling perfekt.

Die Übung macht den Barista

Mit etwas Praxis fällt auch das Milchaufschäumen nicht mehr schwer. Mit einem kleinen Schlauch mit Metallaustritt kann aus der Siebträgermaschine heiße Luft herausgelassen werden, damit dann von Hand der Milchschaum aufgeschäumt wird. Somit ist die Bedienung einer Siebdruckmaschine eine relativ einfache Angelegenheit, die jeder bewältigen kann. Hierzu benötigt man auf keinen Fall einen ausführlichen Kurs zur Bedienung einer Siebträgermaschine.

Wenn man die Bedienungsanleitung befolgt, sind grobe Fehler sehr unwahrscheinlich und man kann den Kaffeegenuss ohne große Anstrengung genießen.

Milchschaum für Cappucino machen

Es gibt immer wieder Kaffeegetränke, die zahlreiche Genießer für sich gewinnen können und dies auch zurecht denn egal ob es im Besuch in der Eisdiele mit dem Cappucino ist oder oder ob es einfach nur der Kaffee Sonntags beim Kuchen mit dem Eltern ist. Kaffee kann in vielfacher Form Genießer für sich gewinnen und hier muss man auch sagen, dass dies nicht immer jedem schmecken muss. Dadurch dass es so viele Produkte von Kaffee gibt, kann sich jeder ausprobieren und dadurch im Endeffekt den Kaffee, den Milchkaffee oder den Cappucino raussuchen, den man trinken möchte. Hierbei sind dem Geschmack und der Kreativität keine Grenzen gesetzt, jeder im Endeffekt so wie er kann und vorallem so wie er möchte. Dieser Text wird sich jedoch nicht beliebig mit Kaffee ausienandersetzen, sondern sich mit der Form des Kaffes, des Cappucinos auseinandersetzen und dabei auf das Thema eingehen, wie man den Milchschaum entsprechend zubereitet, denn auch wenn man villeicht denken mag, dass dies einfach geht, manch einer tut sich schwer mit dem Milchschaum und dies schmeckt man im Endeffekt auch nachher im Getränk, wenn der Milchschaum nicht gut sein sollte. Und mal ehrlich gesagt, wer möchte dies nachher im Cappucino schmecken, wenn der Milchschaum mal nicht gut sen sollte.

Die Wahl der Milch

Manch einer mag sich villeicht nun fragen, was die Milch mit dem Milchschaum zu tun hat. Natürlich hat sie im Endeffekt mit dem Schaum etwas zu tun, jedoch ist die Wahl der Milch nicht ganz unintressant dafür. Für den Milchschaum im Cappucino lohnt es sich in jedem Fall zur Magermilch zu greifen, denn viele Leute achten mittlerweile auf ihre Figur und möchten daher auf Vollmilch verzichten. Gerade solche Kleinigkeiten sind am Ende dafür ausschlaggebend, wenn der Schaum im Cappucino angenehm ist und nachher dann auch im Getränk nicht unintressant ist. Natürlich kann man auch hier zur Vollmilch greifen, jedoch tut es auch die Magermilch ausgezeichnet, daher hat man hier nicht umbedingt den Zwang zur Vollmilch greifen zu müssen. Im Endeffekt tut sich im Geschmack nachher wenig, jedoch muss hier selber entscheiden, welche Milch er bevorzugt, welche dann nachher im Milchschaum landen soll .

Den Milchschaum herstellen

Im Grunde kann man sagen, dass der Michschaum einfach herzustellen ist. Hierfür gibt es extra Maschinen, die den Milchschaum und ohne Probleme herstellen. Zusätzlich kann man jedoch den mittels eines ganz einfachen Pürierstabes dafür sorgen, dass man ohne Probleme Milchschaum herstellen kann für den entsprechenden Cappucino. Dies hat im Endeffekt den Vorteil, dass man sich nicht groß Gedanken darüber machen muss, wo man nun die Maschine herbekommt, um den Milchschaum dann anfertigen zu können, sondern kann ihn selbstständig ohne Probleme zuhause machen und wer kennt das Gefühl nicht, dass es nachher besser gut gemacht als schlecht gekauft ist.